Sozialwesen startet Semester mit großer Vielfalt

In der Fakultät Sozialwesen starteten die Erstsemester engagiert in ihr Master-Studium.

20 neue Studierende der Fakultät Sozialwesen begannen vergangene Woche ihren Dualen Master. Ein gemeinsames Frühstück mit ihrem Dekan Prof. Dr. Paul-Stefan Roß bildete eine gute Basis, um danach umso intensiver ins Fachwissen einzutauchen.

Ein besonderer Pluspunkt der Gruppe ist ihre Vielfalt: Das Spektrum reicht von Studierenden, die an der Basis arbeiten bis hin zu welchen, die führen. Sie kommen aus der Schweiz bis Norddeutschland, sind 24 bis 53 Jahre alt und decken alle Arbeitsfelder der Sozialen Arbeit ab.