Master Biofasertechnik

Master Biofasertechnik (M.Eng.)

Der Masterstudiengang Biofasertechnik vermittelt Praktikern in Industrie, Handel und Verwaltung, das für die nachhaltige, ökologisch sinnvolle Bewirtschaftung nachwachsender Ressourcen erforderliche Wissen und Können. Als anwendungsorientierter und berufsintegrierender Studiengang konzentriert sich der Inhalt auf die umweltschonende Nutzung von Ein- und Mehrjahrespflanzen sowie die Modifizierung von deren Faserkomponenten. Damit werden die Absolventen/-innen auf die Entwicklung und Produktion von Erzeugnissen zur Substitution nicht erneuerbarer Rohstoffe in der Volkswirtschaft vorbereitet.

Berufsbegleitend und berufsintegrierend studieren

Der parallele Ablauf von Studium und Berufstätigkeit wird durch einen hohen Anteil an begleitetem Selbststudium ermöglicht, der dem Studenten eine hohe zeitliche Flexibilität ermöglicht. Der duale Master-Studiengang setzt die Vorteile des Konzeptes des dualen praxisorientierten Bachelorstudiums der DHBW mit dessen jahrzehntelanger Erfahrung fort. Dieses zeichnet sich durch einen hohen Anwendungsbezug sowie einen intensiven Theorie-Praxis-Transfer aus.

Zeitlich wechseln sich mehrtägige Blockphasen an der Hochschule mit mehrwöchigen Arbeitsphasen im Unternehmen ab, in denen die theoretisch gewonnenen Erkenntnisse unmittelbar in der Praxis umgesetzt werden können.

Der Fokus liegt auf der akademischen Weiterbildung von Hochschulabsolventen/-innen mit forschungs- oder produktionspraktischem Hintergrund. Das Studium setzt eine mindestens einjährige qualifizierte Berufserfahrung nach dem Erststudium und eine aktive Berufstätigkeit auf Gebieten der ressourcen- und umweltschonender Produkt- und Verfahrensentwicklung, der Produktion von Erzeugnissen, z. B. Faserverbundstoffe, aus erneuerbaren Quellen sowie dem Recycling und angrenzenden Gebieten voraus.

Die Module des Masterstudiums werden auch einzeln für die akademische Weiterbildung von Praktikern angeboten.

Umfassende Informationen sind in der Broschüre des Studiengangs zusammengestellt.

Die Eckpunkte des Masterprogramms Biofasertechnik

Abschluss:Master of Engineering (M.Eng.)
Studienart:Berufsintegrierend, Präsenzstudium mit hohen Anteilen Selbststudium
Studienort:
Die dualen Masterprogramme werden standortübergreifend durchgeführt. Die Lehrveranstaltungen finden daher am CAS in Heilbronn sowie dezentral an den Standorten der DHBW statt.
Veranstaltungsgröße:durchschnittlich 15 Studierende
Studiendauer:vier Semester, mit Flexibilisierungsmöglichkeiten
Studiengebühr:18.000 Euro (inkl. Vorlesungsunterlagen und Prüfungsgebühren zzgl. einer Einschreibegebühr von 300 Euro).
Sprache:deutsch, teilw. englisch
Akkreditierung:Die DHBW und alle ihre Studiengänge sind systemakkreditiert.
Studienstart:Der Studiengang startet jährlich zum Wintersemester (1.Oktober), einzelne Module können auch laufend belegt werden.
Promotion:Der Abschluss mit 300 ECTS-Punkten erfüllt die formalen Promotionsvoraussetzung an allen Hochschulen.
Internationalität:Auslandssemester möglich / Internationale Dozenten
Berufsintegration:Affiner Arbeitsvertrag und Zustimmung des Arbeitgebers notwendig.
Masterarbeit:Durchführung im Unternehmen sichert Praxisrelevanz und Unterstützung des Arbeitgebers.