362 Erstsemester starten in den Dualen Master

Start Wintersemester am DHBW CAS
Start zum Wintersemester 2016 der Fakultät Wirtschaft am DHBW CAS.
zur Bildergalerie

Der Duale Master der DHBW wächst weiter: 362 Studierende beginnen dieses Semester ihre akademische Weiterbildung in den Fakultäten Wirtschaft, Technik und Sozialwesen. Das sind gut zehn Prozent mehr als vor einem Jahr.

Erwartungsvolle Blicke richten sich auf das Rednerpult im lichten Atrium des Center for Advanced Studies der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW CAS). Die zentrale Halle im Neubau des Dualen Masters ist gut gefüllt. Wer hier steht, will auf seine bisherigen Erfahrungen berufsbegleitend und -integrierend einen Master aufsatteln. Die 115 anwesenden Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Unternehmen und Einrichtungen aus ganz Deutschland und darüber hinaus sind nur ein Teil der Erstsemester, die diesen Monat in ihren Dualen Master starten. Die anderen neuen Studierenden der Wirtschaft-, Technik- und Sozialwesen-Studiengänge beginnen zu anderen Terminen mit ihren meist dreitägigen Modulblöcken, die sich gut in den Berufsalltag einfügen.

Zu den neuen kommen 480 weitere Fach- und Führungskräfte, die in höheren Semestern am DHBW CAS studieren – außerdem 36, die einzelne Weiterbildungsmodule besuchen. „Der Duale Master stellt sich immer breiter auf: Wir geben den Studierenden mit der großen Auswahl an Studienangeboten und mit den vielfältigen Wahlmodulen die Möglichkeit, individuell ein Studium zu konfigurieren, das zu den akademischen und beruflichen Erfahrungen passt und die Karriere optimal unterstützt“, sagt Prof. Dr. Joachim Frech, neu gewählter Direktor des DHBW CAS.

Das DHBW CAS hat inzwischen 20 Master-Studienangebote im Portfolio. Sehr stark gewachsen ist zu diesem Semesterstart der Master in Business Management (MBM) mit seinen zehn Studienrichtungen. Erfreulich ist außerdem insbesondere, dass sich die 2015 erstmals gestarteten Studiengänge Elektrotechnik und Integrated Engineering erfolgreich etabliert haben. Auch den aktuell erstmals angebotenen Studiengang Soziale Arbeit in der Migrationsgesellschaft haben die Studieninteressierten sehr gut angenommen. „Bei den Planungen zur Einrichtung dieses Studienangebots konnte noch niemand erahnen wie wichtig diese Thematik wird. Wir sind sehr zufrieden, dieses besondere duale Studienangebot anbieten zu können“ erläutert Prof. Dr. Paul-Stefan Roß, Dekan Sozialwesen.

Zugeordnete Dateien