Ansturm auf Dualen Master

Master and More 2018
Ansturm auf den Dualen Master bei der Messe MASTER AND MORE 2018 in Stuttgart. Foto: DHBW CAS

Das Studienmodell des Dualen Masters unterscheidet sich elementar von anderen berufsbegleitenden Studienangeboten. Auf der "MASTER AND MORE"-Messe Ende vergangener Woche war die Nachfrage nach dem Dualen Master entsprechend groß. "Viele Studieninteressierte, die häufig schon im Beruf stehen, wollen für ein Masterstudium nicht auf Job und Geld verzichten. Sicherlich boomen gerade auch deshalb berufsbegleitende Studienangebote mehr und mehr", sagt die Kundenberaterin Kirsten Bock vom Center for Advanced Studies der DHBW. Diesem Angebot aber um Längen voraus ist der Duale Master dadurch, dass die Master-Studierenden das Studium nicht neben, sondern im Beruf absolvieren und dabei noch von ihrem Arbeitgeber unterstützt werden. 

"Dass beim Dualen Master die Theorie sofort im Arbeitsalltag umgesetzt werden kann und dass Probleme und Aufgaben aus dem Job direkt im Studium bearbeitet werden können, das begeistert einfach." Kirsten Bock, die seit über 20 Jahren in der Aus- und Fortbildung tätig ist, ist selbst vom berufsintegrierenden Studienkonzept begeistert.

Und weil das DHBW CAS eine sehr große Anzahl von Studienmodulen hat, die flexibel nach Bedarf zu einem optimalen Studienplan zusammengestellt werden können, "haben wir intensiv und sehr individuell beraten", berichtet Sebastian Schwarz. Der Studiengangsmanager war einer der rund 20 Ansprechpartner/-innen des DHBW CAS, die den Ansturm der Studieninteressierten bei der Master-Infoveranstaltung bewältigten.


------

Mit dem Dualen Master kann man im Beruf prächtig punkten. Das erfuhr auch Absolvent Jan Feldmann. Als Projektmanager entwickelt er neuerdings Rennfahrzeuge bei Porsche. Hier geht es zu seiner Erfolgsgeschichte.