Forschungsprojekt für die Praxis

Porträt Benjamin Österle
Benjamin Österle. Quelle: DHBW Stuttgart

Das Konzept des Dualen Masters überzeugt Unternehmen wie auch Masterstudierende durch den unschlagbaren Theorie-Praxis-Transfer: Durch den Transfer lösen und realisieren Studierende einerseits betriebliche Fragestellungen und Aufgaben erfolgreich. Andererseits können studierende Berufstätige mithilfe des Transfers ihre Weiterentwicklung im Unternehmen maßgeblich anschieben.

Der erfolgreiche Absolvent des Dualen Masters Benjamin Österle erforschte für seinen ehemaligen Arbeitgeber, die Festool Deutschland GmbH, in einer Forschungsprojektarbeit die Vertriebskanäle im Industriegüterbereich. Welche Nutzen Benjamin Österle und Festool daraus gezogen haben, lesen Sie im Beitrag "Weiterbildung mit Gewinn für alle" unserer Themenwelt Bildung & Innovation.

Dort bieten wir Informatives und Inspirierendes aus "Bildung & Hochschule", "Wirtschaft", "Technik", "Soziales & Gesellschaft" und "Innovation & Leute".