Frische Gedanken – neues Vorgehen – gute Resultate

Kurt-Georg Scheible
Kurt-Georg Scheible. Quelle: Andreas Hagedorn

Wenn Studierende ihren Dozenten Kurt-Georg Scheible fragen, warum er im Dualen Master sein Wissen über Verhandeln und Entscheidungsfinden weitergibt, gibt Scheible eine klare Antwort: "Weil ihr mir Fragen stellt, die mir sonst niemand stellt!" Die Studierenden der Generation Y, alle bereits seit einigen Jahren in den sogenannten MINT-Berufen aktiv, also in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik, bereichern sein Berufsleben.

In den Betrieben sehe es meist so aus, dass trotz eher mäßiger Erfolge, bei bekannten Problemen, Situationen, Herausforderungen die immer gleichen Aktionen, Handlungen, Vorgehensweisen folgen. Anschließend wundere man sich, dass das erhoffte positive Resultat ausbleibt. Scheible weiß: "Meine Studierenden stellen nicht nur andere Fragen, sie denken auch anders, sie handeln anders, sie agieren anders, und sie erzeugen andere Resultate." Der Duale Master unterstützt sie dabei, ihr Wissen aus der Praxis mit neuen Theorien zu hinterfragen und so mit anderen, wichtigen Blickweisen zurück an den Arbeitsplatz zu kommen. Davon profitieren alle Seiten.