Vorbildlicher Ausbau der wissenschaftlichen Weiterbildung

Marina Mertens, Projektleiterin graDUAL+
Marina Mertens, Projektleiterin graDUAL+

Die Arbeit im Projekt graDUAL+, das die wissenschaftliche Weiterbildung an der DHBW entwickelt und ausbaut, ist vorbildlich. Das stellte das Beratergremium am 6. Juni 2018 im Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg fest.

Das Gremium lobte den bisherigen Projektfortschritt, die Etablierung von rechtlichen und organisatorischen Rahmenbedingungen und damit zusammenhängend die Ausgestaltung wissenschaftlicher Weiterbildung als eigenen Geschäftsbereich des DHBW CAS. Dazu sei die Entwicklung einer Rahmenordnung für mehrteilige Zertifikatsprogramme auf Masterniveau beispielhaft, die zukunftsträchtigen Angebotsformate sorgen außerdem für ein Alleinstellungsmerkmal von Weiterbildung an Hochschulen. 

Das fünfjährige Projekt graDUAL+ widmet sich seit 2016 dem Aufbau von Strukturen wissenschaftlicher Weiterbildung an der DHBW. Das Projekt wird gefördert vom Ministerium für Soziales und Integration Baden-Württemberg, aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg.