Master Advanced Practice in Healthcare

Master Advanced Practice in Healthcare (M.A./M.Sc.)

Die nächste Informationsveranstaltung zum Master Advanced Practice in Healthcare findet statt:

  • am 27. November an der DHBW Stuttgart (Anmeldung)

    Die demografischen Entwicklung in Deutschland und Europa stellt die Gesundheitsbranche vor neue Herausforderungen. Um diesen zu begegnen, werden speziell ausgebildete Fachkräfte benötigt. Die Absolventen/-innen des Masterstudiengangs Advanced Practice in Healthcare sind auf die vielfältigen Aufgaben in der Schnittstelle zwischen betriebswirtschaftlichen und gesundheitswissenschaftlichen Fragen vorbereitet.

    Um eine bestmögliche Patientenversorgung und -sicherheit zu gewährleisten, ist speziell im Gesundheitsbereich die Zusammenarbeit zwischen Medizinern, Pflegefachpersonal und betriebswirtschaftlichen Fachkräften auf administrativer Ebene entscheidend.

    Mit dem Masterstudiengang Advanced Practice in Healthcare qualifzieren Sie sich berufsintegrierend und wissenschaftlich weiter. Der Studiengang ist insbesondere für Fach-, Führungs- und Lehrkräfte geeignet.

    Studienrichtungen im Master Advanced Practice in Healthcare

    Um sich gezielt zu spezialisieren, bieten wir Ihnen im Master Advanced Practice in Healthcare drei interprofessional ausgerichtete Studienrichtungen an:

    Gerne unterstützen wir Sie dabei, die für Sie geeignete Studienrichtung zu finden!

    Welche Gestaltungsmöglichkeiten Sie für Ihr Studium haben, finden Sie in den Studienverlaufsplänen.

    Studienkonzept

    Der Studienplan des Masters Advanced Practice in Healthcare ist in Kernmodule, Studienrichtungspflichtmodule und Studienrichtungswahlmodule aufgeteilt.

    Die Kernmodule (General Health Sciences) vermitteln Ihnen Hintergrundwissen und dienen der Vertiefung von fach- und funktionsübergreifenden Themen. Die Kernmodule müssen Sie belegen - unabhängig von der gewählten Studienrichtung. Zu den Kernmodulen gehört auch das Modul Fachübergreifende Kompetenzen, das Ihnen die nötige Selbst- und Sozialkompetenz vermittelt.

    In jeder der drei Studienrichtungen gibt es Studienrichtungspflichtmodule. Diese müssen Sie belegen. Die übrigen Module sind Studienrichtungswahlmodule. Diese wählen Sie nach Ihren persönlichen oder beruflichen Interessen aus.

    In drei wissenschaftlichen Arbeiten entwickeln Sie Lösungen für Fragenstellungen aus Ihrem beruflichen Alltag. Dadurch vertiefen Sie Ihre Forschungskompetenz und entwickeln Projekte wissenschaftliche fundiert und anwendungsorientiert weiter.

    Aufbau Studiengang Advanced Practice in Healthcare

    Zielgruppen des Masterstudiengangs

    Das duale Masterprogramm richtet sich an:

    • Bachelorabsolventen/-innen gesundheitsbezogener Fachrichtungen (wie Pflege, Hebammenwesen, Arztassistenz, Medizintechnische Wissenschaften oder Therapieberufe), die Interesse an einer Führungslaufbahn, zum Beispiel als Stations- bzw. Einrichtungsleitung oder an der Übernahme einer Lehrtätigkeit in der Aus-, Fort- und Weiterbildung für Gesundheitsfachberufe haben und ihr Fachwissen in einem Teilbereich vertiefen wollen.
    • Bachelorabsolventen/-innen betriebswirtschaftlicher Fachrichtungen (Gesundheitsmanagement, Gesundheitsökonomie, Public Health), die sich gezielt weiterqualifzieren und spezialisieren möchten.
    • Mediziner/-innen, Pflege- und Gesundheitsexperten/-innen
    • Lehr- und Führungskräfte in Berufsfachschulen

    Starten Sie bereits jetzt mit einem Kontaktstudium

    Sie planen, ein Masterstudium am DHBW CAS aufzunehmen, haben in Ihrem Bachelorstudium aber weniger als 210 ECTS-Punkte gesammelt und verfügen zum gewünschten Studienstart noch nicht über die erforderliche mindestens einjährige Berufserfahrung? Oder möchten Sie sich zu einer bestimmten Thematik wissenschaftlich weiterbilden?

    Mit einem Kontaktstudium haben Sie die Chance, bereits im Wintersemester 2018/2019 zu starten. Erfolgreich bestandene Module können ggf. auf Antrag in einem späteren Masterstudium (auch finanziell) anerkannt werden. Alle Studiengangs- und Studienrichtungsmodule des Masters Advanced Practice in Healthcare sind grundsätzlich im Kontaktstudium belegbar.


    Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg