graDUAL+: Wissenschaftliche Weiterbildung an der DHBW

Im Projekt graDUAL+ entwickelt das CAS ein Gesamtkonzept für den Ausbau wissenschaftlicher Weiterbildung an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW). Im Fokus steht hier die gesamte Studienphase von der Zeit vor dem Bachelor bis zu der Zeit nach dem Masterstudium.

Dafür verbindet das Projekt über die Laufzeit von fünf Jahren (2016-2020) folgende Ziele miteinander:

  1. Weiterentwicklung der bestehenden Strukturen der wissenschaftlichen Weiterbildung in Richtung agiler und intelligenter, innovativer und rechtlich tragfähiger Organisationsstrukturen.
  2. Förderung einer engen Verzahnung sowie der erhöhten Durchlässigkeit zwischen den bestehenden unterschiedlichen Bildungsabschlüssen (Bachelor- und Masterstudiengänge) an der DHBW.
  3. Schaffung eines Angebotes, welches den dualen Bachelorstudiengängen bzw. berufsintegrierenden Masterstudiengängen vorgelagert ist und jene Zielgruppen anspricht, die nicht die erforderlichen formalen Qualifikationen für ein solches mitbringen.
  4. Entwicklung eines Output-orientierten Konzeptes, welches die Integration individueller Berufsverläufe und damit eine echte Durchlässigkeit erprobt. Kernelement soll hierbei ein persönliches Bildungsportfolio sein, in dem die formalen und ggf. non-formalen Prozesse erworbenen Kompetenzen der Weiterbildungsteilnehmer dokumentiert werden.

Laufzeit: 1. Januar 2016 bis 31. Dezember 2020

Projektleitung und Ansprechpartnerin: Marina Mertens

Förderer des Projekts:

Das Projekt wird gefördert durch den Europäischen Sozialfonds (ESF), die Europäische Union, Landesmitteln des Ministeriums für Soziales und Integration Baden-Württemberg sowie des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst.

 

 

Logos Förderer Gradual+