Angebote im Kontaktstudium

Haben Sie Interesse an einer Weiterbildung auf akademischem Niveau? Möchten Sie sich neben Ihrer beruflichen Tätigkeit qualifizieren und sogar ECTS-Punkte erwerben? Oder haben Sie Interesse an unseren dualen Masterstudiengängen, um nach Ihrem Bachelor direkt weiter zu studieren, fehlt Ihnen jedoch noch die notwendige Berufserfahrung von mindestens einem Jahr. 

Dann besuchen Sie einzelne Mastermodule über das Kontaktstudium unserer Fachbereiche:

Kennenlernen des Angebots, auch ohne Berufserfahrung

Besuchen Sie bei uns einzelne Module aus dem für Sie interessanten Themengebiet. Buchen Sie die zur Wahl stehenden Module individuell, es ist keine Einschreibung in ein Masterstudium erforderlich. 

Bei erfolgreichem Bestehen können die fachlich passenden Mastermodule ggf. bei einem späteren Masterstudium angerechnet werden (ECTS-Punkte sowie Entgelte). So können Sie das Arbeitspensum bei einem späteren Masterstudium reduzieren. Das Zulassungsverfahren zu den Masterstudiengängen bleibt hiervon unberührt. Sie erhalten dadurch die Chance unsere Studienangebote zu testen und "Master-Luft zu schnuppern". Da Sie nicht immatrikuliert sind, können Sie die Module auch ohne Berufserfahrung und damit direkt nach Ihrem Bachelorabschluss belegen.

Vor Studienbeginn fachliche Grundlagen erarbeiten

Möchten Sie einen dualen Masterstudiengang am DHBW CAS studieren? Dann prüfen Sie, ob Sie die Zulassungsvoraussetzungen erfüllen. Bringen Sie weniger als 210 ECTS-Punkte aus Ihrem Erststudium mit oder haben Sie einen fachfremden Bachelor studiert, wäre eine Immatrikulation dennoch möglich. Fehlt Ihnen jedoch die vorgeschriebene Berufserfahrung von mindestens einem Jahr nach dem Bachelorabschluss, ist die unmittelbar anschließende Einschreibung nicht möglich. Dies sieht der Gesetzgeber für weiterbildende Masterangebote nicht vor.

Allerdings haben Sie die Möglichkeit, sich bereits über das Kontaktstudium Grundlagen anzueignen. Gerne berät Sie die Wissenschaftliche Leitung Ihres Wunschstudiengangs über passende Grundlagenmodule oder Projektarbeiten. Da diese Zusatzmodule im späteren Masterstudium obligatorisch für Sie sind, nutzen Sie so die Zeit vor Beginn des Studiums.


Anrechnung im Masterstudium

Mastermodule

Erfolgreich abgeschlossene Mastermodule können bei fachlicher Eignung für das Masterstudium und auf Antrag der/ des Studierenden anerkannt werden. Das für die angerechneten Module gezahlte Entgelt reduziert die Gebühr für das Masterstudium entsprechend.

Wer also im Anschluss an ein oder mehreren Mastermodulen den Dualen Master studiert, zahlt die dann jeweils fälligen Studiengebühren und die einmalige Anmeldegebühr für das Masterstudium. Die absolvierten Mastermodule reduzieren die Semestergebühren des vierten und eventuell des dritten Semesters um die bereits gezahlten Entgelte. Informationen zur Anrechnung finden Sie in der Gebührensatzung Masterstudium.

Zusatzmodule (Grundlagenmodule oder Projektarbeiten)

Durch den erfolgreichen Besuch von Zusatzmodulen erarbeiten Sie sich die Voraussetzungen, um den Dualen Master zu studieren. Die von Ihnen vor Start des Studiums erbrachten Leistungen (ECTS-Punkte) erkennen wir auf Antrag, innerhalb von vier Wochen nach Beginn des Studiums (1. April oder 1. Oktober), grundsätzlich an. Für die zusätzlich erworbenen Inhalte fallen jedoch Kosten in Höhe von 530 Euro je fünf ECTS-Punkten an, die nicht angerechnet werden.


Gesetzliche Rahmenbedingungen

Voraussetzung für den Besuch von Mastermodulen am DHBW CAS sind ein abgeschlossenes Hochschulstudium oder der Nachweis, dass die erforderliche Eignung im Beruf oder auf andere Weise erworben wurde (§ 59 Abs. 3 LHG).