MBM Medien und Marketing

MBM Medien und Marketing - Modulangebot, Termine und Dozenten/-innen

Module MBM Medien und Marketing

Das Modulangebot im MBM Medien und Marketing

Bei der Auswahl Ihrer Module sind Sie an die Vorgaben der Studien- und Prüfungsordnung im Studiengang Master in Business Management gebunden.

Alle Wahlmöglichkeiten und Vorgabe der Studien- und Prüfungsordnung für die Studienrichtung Medien und Marketing

Bitte wenden Sie sich bei Fragen an die Wissenschaftliche Leitung des Studiengangs.

Modulbeschreibungen

Jedes Modul des Studiengangs bzw. der Studienrichtung befasst sich mit spezifischen Inhalten und setzt bestimmte Anforderungen voraus.

Beschreibung alle Module des Masters in Business Management

In den Modulen „Fachübergreifende Kompetenzen“ und „International Business“ können Sie aus verschiedenen Veranstaltungen wählen.

Seminarprogramm Fachübergreifende Kompetenzen

Broschüre International Business

MBM Medien und Marketing - Dozentinnen und Dozenten

Die Lehrveranstaltungen des MBM Medien und Marketing werden überwiegend von Professorinnen und Professoren der DHBW sowie anderer Hochschulen und von erfahrenen Dozenten/-innen aus der Unternehmenspraxis durchgeführt.

Verzeichnis Dozenten/-innen des MBM Medien und Marketing

Ein Teil der Lehrveranstaltungen findet in Kooperation mit Praxispartnern und Institutionen in Berlin, Hamburg und München statt:

Modul "Strategie und Führung":

Auf Basis strategischer Konzepte, Modelle und Instrumente des Medienmanagements werden in Hamburg in Zusammenarbeit mit führenden Medienunternehmen praxisaktuelle Fragestellungen und Strategien analysiert und bewertet.

Modul "Design Thinking":

Die Grundlagen von Design Thinking werden an der D-School in Potsdam vermittelt. Einen wesentlichen Teil der Exkursion stellen die auf Feldforschung basierenden Szenarien dar, welche die Studierenden für die Anwendung und Umsetzung des Design Thinking entwickeln.

Modul "Mobile II":

Im Rahmen eines dreitägigen Blockseminars in München erarbeiten Studierende Stärken und Schwächen neuer Werbeformate hinsichtlich User Experience und Nutzer-Akzeptanz, Reichweite, Werbewirkung, Eignung von Zielgruppen und Branchen. Anhand eines Fallbeispiels wird eine Crossmedia- Kampagne für ausgewählte Branchen skizziert.