Konfliktmanagement und Mediation

Konflikte sind im beruflichen Umfeld alltäglich. Nutzen Sie diesen Zertifikatslehrgang, um Konflikte und schwierige Veränderungsprozesse in Ihrer Organisation oder Ihrem Unternehmen professionell und souverän zu begleiten.

Abschluss

Hochschulzertifikat

Veranstaltungsnummer

20190509_KonflMgmt

Termine

09.05.-11.05.2019

27.06.-29.06.2019

12.09.-14.09.2019

10.10.-12.10.2019

05.12.-07.12.2019

06.02.-07.02.2020 (Kolloquium)

Dauer

17 Tage

Arbeitsaufwand

266 Unterrichtseinheiten (UE)

Ort

Fachschule für Sozialwesen

Sankt Vincenzstift gGmbH

Steinheimer Straße 21

65366 Geisenheim

Zielgruppe

  • Berater/-innen

  • Trainer/-innen

  • Coaches
  • Organisations- und Personalentwickler/-innen
  • Fach- und Führungskräfte, aus unterschiedlichen Bereichen

Geplante Dozenteninnen

Beate Harfmann-Mürdter, Therese Kless

Kosten

4.000 €

Anmeldung

Anmeldeformular (PDF, 320KB)

Anmeldefrist

18. April 2019

Informationsflyer

Konfliktmanagement und Mediation Geisenheim (PDF, 413KB)

Ziele

  • Kenntnis grundlegender Konzepte, Methoden und Instrumente des Konfliktmanagements und der Mediation 
  • Entwicklung und Festigung einer eigenen Grundhaltung als Mediator/-in 
  • Weiterentwicklung der persönlichen Konfliktkompetenz 

Inhalt und zeitlicher Umfang der Weiterbildung entsprechen den Anforderungen des Mediationsgesetzes und orientieren sich an den qualitativen und quantitativen Standards der Bundesverbände (BMWA, BM, DGM).

Ablauf

Die 200 Zeitstunden des Zertifikatslehrgangs verteilen sich auf: 

  • fünf dreitägige Module und ein zweitägiges Kolloquium 
  • vier Praxiseinheiten in der Peergruppe (Intervision) 
  • vier Einzelcoachings durch die Dozentinnen 
  • die Durchführung, Dokumentation und Präsentation einer Lernmediation 

Abschluss

Die erfolgreiche Teilnahme am Lehrgang wird vom DHBW CAS zertifiziert. Mit dem Zertifikat bescheinigt das DHBW CAS gleichzeitig den erfolgreichen Abschluss der Ausbildung zur zertifizierten Mediatorin bzw. zum zertifizierten Mediator nach MediationsG und ZMediatAusbV. 

Bitte beachten Sie: Um die Bezeichnung zertifizierte Mediatorin bzw. zertifizierter Mediator auf Dauer zu führen, sind gemäß ZMediatAusbV ergänzende Fortbildungen zu absolvieren.

Methoden

    • Einzel,- Paar- und Gruppenübungen 
    • Rollenspiele und -simulationen 
    • Intervision von Beratungsfällen der Teilnehmer/-innen 
    • selbstorganisierte Lern- und Übungsgruppen zwischen den Modulen 
    • Selbststudium 

Kontakt

Simone Claus
Weiterbildungsmanagement
Bildungscampus 13
74076 Heilbronn
Tel.: +49 (0)7131.3898-330
E-Mail: weiterbildung(at)cas.dhbw.de

zurück zur Übersicht der Angebote