Schriftenreihe #Dual

Mit Publikationen in der  ZHL-Schriftenreihe für die DHBW soll der Austausch innovativer Lehrideen und -konzepte von Lehrenden an der DHBW angeregt werden. Der Titel greift dabei das herausragende Merkmal des Lehrens und Lernens an der DHBW auf, die Dualität. Nicht nur für die Studierenden, die zwischen Unternehmen und Hochschule pendeln ist das eine Herausforderung. Auch für die Lehrenden ergeben sich besondere Herausforderungen im Spannungsfeld des Theorie- Praxis-Transfers.

Mit dem Symbol # Hashtag wollen wir die Routinen der sozialen Netzwerke aufgreifen, bestimmte Aspekte sichtbar zu machen, Ihnen einen auffindbaren Platz im Netz zuzuweisen und miteinander zu einem bestimmten Thema in Kontakt zur treten.

Die Schriftenreihe wird zukünftig jährlich erscheinen und allen Kolleginnen und Kollegen einen Raum anbieten, um über gute Lehre zu reflektieren.

Band 1 richtet sich an die Professorinnen und Professoren der DHBW und ist eine Aufforderung, unterschiedliche Lehr-Lernszenarien einzureichen, die DUAL gestaltet sind. Dabei können sowohl Präsenzveranstaltungen als auch digitale Lehrkonzepte in den Mittelpunkt des Beitrags gestellt werden. Denkbar sind z. B. Texte zum Flipped Classroom, zum Einsatz aktivierender Methoden mit Hilfe von Learning-Tools wie Pingo, Quizzes und anderen Apps. Szenarien bei denen  Gruppenarbeiten, forschendes oder problembasiertes Lernen im Vordergrund stehen, sind willkommen.

Wenn auch Sie Einblicke in Ihre Lehre geben wollen, laden wir Sie ein, einen Beitrag zu verfassen und damit Kolleginnen und Kollegen die Möglichkeit zum Austausch mit Ihnen zu geben.

Aktuell können Sie sich noch am Call für Band 1: Facetten der Lehre beteiligen.

 

Einreichung des Formulars mit Ihrem Abstract (max. 1500 Zeichen)bis spätenstens 30.09.2017
Übermittlung des vollständigen Beitrags30.11.2017
Erste Rückmeldung der Herausgeber und Peer-Feedback16.02.2018
Frist für mögliche Überarbeitungen09.03.2018
geplanter ErscheinungszeitraumSommer 2018

 

Call for papers

Abstract zum Call