Termine und Anmeldung

Wenn Sie beruflich qualifiziert sind, aber keine Aufstiegsfortbildung haben, können Sie hier einen Antrag auf Zulassung zur Eignungsprüfung anmelden. Die Eignungsprüfung findet einmal im Jahr statt.

Der Termin für die Eignungsprüfung 2018 wird frühzeitig bekannt gegeben.

Einzelheiten teilen wir den Antragstellern mit Übersendung ihres Zulassungsbescheids mit.
Die Termine für die mündliche Prüfung erhalten Sie nach Bestehen des schriftlichen Prüfungsteils.

Der Antrag auf Zulassung muss bis zum 1. März des Jahres beim Testzentrum eingehen (Studienbeginn zum 1. Oktober).

Gebühren

Für die Anmeldung zur Eignungsprüfung wird eine Gebühr von 200 Euro erhoben (§5 Absatz 2 der Satzung der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) für die Erhebung von Gebühren am DHBW Center for Advanced Studies (CAS) vom 6. Oktober 2016). Bitte beachten Sie, dass die Gebühr bereits erhoben wird, sobald Ihr schriftlicher Antrag auf Zulassung mit Ihren Unterlagen beim Testzentrum eingeht.
Die Teilnahme an der Eignungsprüfung ist nur bei rechtzeitiger Bezahlung der Gebühr laut Gebührenbescheid möglich.

Beratungsgespräch

Zulassungsvoraussetzung, um zur Eignungsprüfung zugelassen zu werden, ist ein Beratungsgespräch. Die Studienakademien führen das Beratungsgespräch durch.

Sie haben folgende Möglichkeiten um ein Beratungsgespräch an einer Studienakademie zu vereinbaren:

  • Sie wenden sich direkt an Ihren Wunschstandort und vereinbaren dort direkt mit dem Ansprechpartner Ihres gewünschten Studiengangs einen Beratungstermin.
  • Das Testzentrum hilft Ihnen bei der Suche nach einem Ansprechpartner an Ihrem Wunschstandort. Bitte vermerken Sie dies bei der vorläufigen Anmeldung in Schritt 1.

Das Beratungsgespräch dient dazu, Sie insbesondere über die Studienmöglichkeiten sowie über Inhalte, Aufbau und Anforderungen eines Studiums zu informieren und Ihnen die Möglichkeiten spezifischer Vorbereitung auf das Studium sowie die Anforderungen Ihres angestrebten Studiengangs zu erläutern.

Über die Teilnahme an dem Beratungsgespräch ist eine schriftliche Bescheinigung auszustellen. Sie können sich gerne folgende Vorlage ausdrucken und mit zu Ihrem Termin nehmen. Sollte die Studienakademie eigene Vordrucke nutzen, werden diese vom Testzentrum selbstverständlich anerkannt.

Um an der Eignungsprüfung in Heilbronn teilzunehmen, unternehmen Sie bitte die folgenden zwei Schritte zur Anmeldung

Schritt 1: Vorläufige Anmeldung zur Eignungsprüfung
Bitte beachten Sie, dass es sich um eine vorläufige Anmeldung handelt. Sie ersetzt nicht den schriftlichen Antrag auf Zulassung zur Eignungsprüfung. Bitte verwenden Sie hierzu das entsprechende Antragsformular und fügen Sie die erforderlichen Unterlagen im Original bzw. als amtlich beglaubigte Kopien bei.

 - Die Anmeldefrist ist abgelaufen. Die nächste Eignungsprüfung findet Anfang 2018 statt. -

Schritt 2: Zusendung der Unterlagen:
Der schriftliche Antrag auf Zulassung zur Eignungsprüfung ist bis zum 01.03.2018 unter Angabe des angestrebten Studiengangs an das DHBW Testzentrum zu richten, unabhängig davon, an welchem DHBW Standort das duale Studium aufgenommen werden soll.
Die endgültige Teilnahme bedarf der Zulassung durch das ZHL/Testzentrum.
Bitte beachten Sie, dass die Unterlagen entweder im Original oder als beglaubigte Kopie postalisch beim Testzentrum eingereicht werden müssen.

Dem Antrag auf Zulassung zur Prüfung sind beizufügen:

  • Antragsformular
  • Nachweis der beruflichen Qualifikation durch eine mindestens zweijährige dem angestrebten Studiengang fachlich entsprechende Berufsausbildung,
  • Nachweis über eine in der Regel dreijährige Berufserfahrung in einem dem angestrebten Studiengang fachlich entsprechenden Bereich,
  • ein tabellarischer Lebenslauf mit Angaben über die bisherige schulische Ausbildung, den beruflichen Werdegang und die ausgeübte Berufstätigkeit und
  • eine Erklärung darüber, ob sie oder er an einer solchen Prüfung nach dieser Satzung oder an einer entsprechenden Prüfung in Deutschland zugelassen wurde und diese Prüfung bestanden wurde (Teil des Antragsformulars).


Die Unterlagen senden Sie an:
DHBW Center for Advanced Studies
Testzentrum
Bildungscampus 13
74076 Heilbronn

Ablauf der Eignungsprüfung

Die Eignungsprüfung besteht aus einer schriftlichen und einer mündlichen Prüfung.

a) schriftliche Prüfung

Die schriftliche Prüfung findet einmal pro Jahr statt.

Einzelheiten teilen wir den Antragstellern mit Übersendung ihres Zulassungsbescheids mit.

Die schriftliche Prüfung umfasst:

1. eine Aufsichtsarbeit im Fach Deutsch (Aufsatz) à 120 Minuten,

2. eine Aufsichtsarbeit im Fach Englisch (Textverständnisaufgaben und Textproduktion in englischer Sprache) à 120 Minuten.
Von der Aufsichtsarbeit im Fach Englisch können die Studieninteressierten auf Antrag befreit werden, wenn der Nachweis englischer Sprachkenntnisse erbracht wird (Mindestanforderung: Niveaustufe B2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen).

Die Prüfungsaufgaben in Deutsch und Englisch können einen Bezug zum gewählten Studiengang haben.

3. eine in Bezug auf den gewählten Studiengang fachspezifische Aufsichtsarbeit à 120 bis 180 Minuten.

Hinweis: Für die fachspezifische Aufsichtsarbeit aus dem Bereich „Technik“ werden Mathematik- und Physikkenntnisse der gymnasialen Oberstufe Klassenstufe 12 (G8) bzw. 13 (G9) empfohlen.

Zur mündlichen Prüfung wird nur zugelassen, wer die schriftliche Prüfung bestanden hat. Die Nichtzulassung zur mündlichen Prüfung gilt als Nichtbestehen der gesamten Prüfung.

Bei der Prüfung ist ein Personalausweis mitzuführen, der auf Verlangen vorzuzeigen ist.

 
b) mündliche Prüfung

Die mündliche Prüfung erstreckt sich auf allgemeine Kenntnisse der Studieninteressierten zu z. B. kulturellen, politischen, gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Themen sowie auf fachspezifische Kenntnisse. Sie bietet außerdem die Möglichkeit zur Überprüfung der schriftlichen Noten. Die Prüfung kann auch praktische Teile enthalten.

Zur mündlichen Prüfung wird nur zugelassen, wer in den schriftlichen Prüfungsfächern einen Durchschnitt von 4,0 oder besser erreicht hat,
in keinem dieser Fächer die Note 5,5 oder schlechter und in nicht mehr als einem dieser Fächer die Note 4,5 oder schlechter erhalten hat.
Die Nichtzulassung zur mündlichen Prüfung gilt als Nichtbestehen der gesamten Eignungsprüfung.

Die Prüfung dauert je Prüfling in der Regel 20 Minuten.

Bei der Prüfung ist ein Personalausweis mitzuführen, der auf Verlangen vorzuzeigen ist.

 

Die Eignungsprüfung kann zweimal wiederholt werden.