Master Soziale Arbeit in der Migrationsgesellschaft

Der Masterstudiengang Soziale Arbeit in der Migrationsgesellschaft qualifiziert Sie für Aufgaben im Zusammenhang mit Migrationsfragen, Diversität, Interkulturalität und Integration. Studierende erhalten fundiertes sozialarbeiterisches und sozialwissenschaftliches Wissen verbunden mit migrationsbezogenen Kompetenzen.

Alle Dualen Master der DHBW sind systemakkreditiert. Der Masterstudiengang Soziale Arbeit in der Migrationsgesellschaft eignet sich:
 

  • Für Absolvent*innen mit einem Bachelor in Sozialer Arbeit, Sozialwesen oder verwandter Bereiche mit mindestens einem Jahr Berufserfahrung, die sich auf Soziale Arbeit in der Migrationsgesellschaft spezialisieren möchten 
     
  • Für Fachkräfte freier gemeinnütziger Einrichtungen oder öffentlicher Träger, die eine Zusatzqualifikation für Soziale Arbeit in einer Migrationsgesellschaft anstreben 
     
  • Für Interessierte an gesellschaftlichen Querschnittsaufgaben im Kontext von Diversität, Normativität, Anerkennung und Teilhabe in unterschiedlichen Feldern Sozialer Arbeit 
     
  • Für Fachkräfte im Sozialwesen, die sich mit Migrationsfragen des globalen Zeitgeschehens auseinandersetzen und passgenaue Strategien und Angebote entwickeln wollen

Berufsintegrierend und passgenau: Vorteile auf einen Blick

Ihre Studieninhalte

Die Modulinhalte dieses Studiengangs qualifizieren Sie für anspruchsvolle (leitende) Funktionen, in denen ein hohes Bewusstsein für interkulturelle Diversität gefragt ist.

Zunächst befassen Sie sich intensiv mit gesellschaftswissenschaftlichen Theorien der Sozialen Arbeit, um die Auswirkungen von Migrationsprozessen auf die Gesellschaft, die Sie dann in den Kernmodulen analysieren, besser verstehen zu können. Auch erweitern Sie Ihr Wissen zu Migrationstheorien und -politiken sowie zu den Migration betreffenden rechtlichen Grundlagen und machen sich mit den Handlungstheorien, Methoden und Konzepten der migrationsbezogenen Sozialen Arbeit vertraut. Darüber hinaus beschäftigen Sie sich mit den Methoden der empirischen Sozialforschung, die Sie befähigen, relevante Fragestellungen des Migrationsdiskurses zu identifizieren, zu untersuchen und mit Ihrem Fachgebiet zu verknüpfen. Berufliche Selbstreflexion und Kompetenzentwicklung sind ebenfalls Teil des Studiums.

Mehr zu den einzelnen Studienmodulen

Abgrenzung zu den anderen Studiengängen

Dieser Studiengang ist speziell darauf ausgerichtet, fundiertes sozialarbeiterisches und sozialwissenschaftliches Wissen mit migrationsbezogenen Kompetenzen zu verbinden. Im Gegensatz zu anderen Masterprogrammen der Sozialen Arbeit geht es beim Studiengang Soziale Arbeit in der Migrationsgesellschaft darum, die theoretischen Kenntnisse und Wirkungsmöglichkeiten der Studierenden um migrationsbezogene Aspekte zu erweitern. Absolventeninnen und Absolventen sind dennoch auch für leitende Funktionen ausgebildet, in denen ein hohes Bewusstsein für interkulturelle Diversität gefragt ist.

Wir beraten Sie gerne

Nach oben