Master Sozialplanung

Master Sozialplanung - analysieren, entwickeln, evaluieren (M.A.)

Die nächste Informationsveranstaltung zum Master Sozialplanung findet statt:

  • am 22. November an der DHBW Heidenheim (Anmeldung)

Jetzt für das Sommersemester 2018 bewerben!

Studieninteressierte mit einem Bachelorabschluss von 180 ECTS-Punkten und/oder fachfremdem Bachelorabschluss können sich ab sofort hier über das Bewerbungsportal für ein duales Masterstudium im Fachbereich Sozialwesen am DHBW CAS bewerben!

Nähere Informationen erhalten Sie beim Studiengangsmanagement.

Berufsbegleitend und berufsintegrierend studieren – diese Eigenschaften machen den Dualen Master zum bevorzugten Qualifizierungsangebot für Sie!

Sozialplanung ist heute ein unverzichtbarer Bestandteil von Sozialpolitik und Sozialer Arbeit. Öffentliche sowie freie Träger stehen vor der Herausforderung, ihre Angebote entsprechend systematischer Bedarfserhebungen zu planen, Konzepte für deren Umsetzung zu entwickeln, Projekte zu steuern und soziale Innovationen zu fördern.

Zur Bewältigung dieser Planungs- und Entwicklungsaufgaben werden speziell ausgebildete Mitarbeiter/-innen benötigt. Neben fundiertem sozialarbeiterischem und sozialpädagogischem Wissen wird auch eine entsprechende Forschungs- und Planungskompetenz benötigt.

Diese Kenntnisse bringen die Absolventen/-innen des Masterstudiengangs Sozialplanung mit: Im dualen Studium erwerben sie sozialwissenschaftliche Forschungskompetenz gepaart mit den nötigen Werkzeugen und Fähigkeiten zur Entwicklung, Planung und Umsetzung von sozialen Innovationen und Angeboten. Dazu gehört auch die Moderation von Beteiligungsprozessen.

Das Masterstudium Sozialplanung qualifiziert nach dem Erwerb des Master of Arts für Forschungs- und Entwicklungsaufgaben im Bereich Sozialer Arbeit, Sozialverwaltung und Sozialpolitik bei öffentlichen wie freien Trägern. Weitere Informationen zum Master Sozialplanung finden Sie in der Studiengangsbroschüre.