Master Governance Sozialer Arbeit

Sozial(wirtschaftlich)e Organisationen bewegen sich heutzutage in einem vielfältigen Spannungsfeld, in dem

  • die ausdifferenzierenden Lebenslagen von Kunden und Klienten der Sozialen Arbeit neue Bedarfe entstehen lassen;
  • gesetzliche Vorgaben und finanzielle Mittel des Staates in hohem Maße die Rahmenbedingungen von sozial(wirtschaftlich)en Organisationen bestimmen;
  • diese gefordert sind, sich an den Anforderungen des Marktes zu orientieren, nach ökonomischen Gesichtspunkten zu handeln und sich in Wettbewerbssituationen zu behaupten.

Führungskräfte in der Sozialen Arbeit stehen vor der herausfordernden Aufgabe, ihre jeweilige sozial(wirtschaftlich)e Organisation mit innovativen, passgenauen Dienst- und Unterstützungsleistungen in diesem Spannungsfeld auf einem erfolgreichen Kurs zu halten. Der Masterstudiengang Governance Sozialer Arbeit qualifiziert Sie für diese Anforderungen. Er vermittelt Ihnen Kompetenzen, um Führungs-, Leitungs- und Steuerungsaufgaben in sozial(wirtschaftlich)en Organisationen zu übernehmen.

Alle Dualen Master der DHBW sind systemakkreditiert. Der Masterstudiengang Governance Sozialer Arbeit eignet sich für:

  • Absolvent*innen mit einem Bachelor in Sozialer Arbeit oder verwandter wissenschaftlicher Disziplinen, die sich auf Führungs-, Leitungs- und Steuerungsaufgaben spezialisieren möchten und mindestens ein Jahr Berufserfahrung haben.
  • Mitarbeiter*innen sozial(wirtschaftlich)er Organisationen, die Führungs-, Leitungs- oder Steuerungsaufgaben innehaben bzw. künftig solche Funktionen übernehmen möchten.

Berufsintegrierend und passgenau: Vorteile auf einen Blick

Das Wichtigste auf einem Blatt

Ihre Studieninhalte

In Ihrem Studium befassen Sie sich intensiv mit theoretischem und praktischem Wissen der Sozialen Arbeit, das Sie für anspruchsvolle Führungs- und Leitungsaufgaben qualifiziert. Aufbauend auf gesellschaftswissenschaftlichen Theorien, Methoden der empirischen Sozialforschung und rechtlichen Rahmenbedingungen, beschäftigen Sie sich mit den Kernaspekten der Unternehmens- und Personalführung, der Betriebswirtschaftslehre, der Organisationsgestaltung und des Innovationsmanagements.

Berufliche Selbstreflexion und Kompetenzentwicklung sind ebenfalls Teil des Studiums.

Mehr zu den einzelnen Studienmodulen

Durch die enge Verzahnung von Theorie und Praxis sammeln Sie Erfahrung damit, Ihre berufliche Handlungskompetenz weiterzuentwickeln und Praxis-Probleme auf wissenschaftlicher Basis lösen zu können. Das Masterstudium Governance Sozialer Arbeit zeichnet sich durch einen hohen Anwendungsbezug sowie einen intensiven Theorie-Praxis-Transfer aus.
 

Abgrenzung zu den anderen Studiengängen

Dieser Studiengang ist speziell darauf ausgerichtet, die notwendigen Kompetenzen zum Führen und Leiten sozial(wirtschaftlich)er Organisationen zu vermitteln und Studierende anhand theoriebasierter und praxisorientierter Konzepte zu befähigen, komplexe Steuerungsaufgaben im Sozialwesen zu übernehmen. Der Master ist somit ein originäres Angebot aus den Sozialwissenschaften, das sich klar abgrenzt zu eher wirtschaftswissenschaftlich geprägten Programmen wie zum Beispiel Social Management.

Wir beraten Sie gerne

Nach oben